Anmeldung

Lediglich die „moritz“-App und einen gültigen Führerschein.

Über die „moritz“-App alle Seiten des Führerscheins abfilmen und ein Selfie mit dem Gesicht und dem Führerschein machen. Die Freischaltung erfolgt nach Kontrolle durch unser Team. Die Rückmeldung gibt es zeitnah während der Servicezeiten.

Mindestalter 16 Jahre: Führerscheinklassen AM bzw. A1

Alter 18 Jahre+: Führerscheinklasse B (früher Klasse 3)

Bei Anmeldung fällt ab der Registrierung eine jährliche Grundgebühr in Höhe von 19,95 Euro an. Die Abrechnung erfolgt nicht nach gefahrenen Kilometern, sondern nach Zeit. Im Gegenzug werden bei der Erstanmeldung zur Begrüßung 30 Freiminuten für die Nutzung von „moritz“ gutgeschrieben.

Die ersten 3 Minuten sind frei! – Genug Zeit, um die Helme aus der Helmbox zu nehmen, die Spiegel einzustellen oder sich kurz mit der Technik vertraut zu machen.

Die Fahrminute gibt es zum Festpreis von 0,23 Euro. Der Parkpreis liegt bei 0,11 Euro. Die Tageshöchstgebühr beträgt 34,99 Euro. Versteckte Kosten oder laufende Gebühren sind kein Thema!

Eine aktuelle Kostenübersicht ist auch auf der Startseite verfügbar.

Nach jeder Fahrt wird man per E-Mail über die angefallenen Kosten informiert. Zudem kann man in der „moritz“-App über „Meine Reservierungen“ alle seine Fahrten einsehen – inklusive der gefahrenen Kilometer und angefallenen Kosten. Dieselben Möglichkeiten bietet der Menüpunkt „Fahrten“ im persönlichen Profil hier auf der „moritz“-Homepage.

Bei der Anmeldung kann man zwischen dem SEPA-Lastschriftverfahren oder dem Hinterlegen seiner Kreditkartendaten wählen. Die Abrechnung erfolgt automatisch alle zwei Wochen. Die Rechnung wird an die hinterlegte persönliche E-Mail-Adresse geschickt.

In der Zeit von 0:00 bis 24:00 Uhr wird maximal der Tageshöchstsatz berechnet, selbst wenn man mehrere Roller in Anspruch nimmt, weil beispielsweise der Akku eines Rollers nicht mehr ausreichend Ladung hatte. Ab 0:01 Uhr beginnt ein neuer Tag und die Berechnung startet wieder bei null. Es gibt Sondertarife für Firmen, bei denen der Tageshöchstsatz abweichen kann.

„moritz“-App

Für alle Smartphones mit Android und iOS. Entsprechend findet man die „moritz“-App sowohl im App Store, als auch bei Google Play.

Einfach auf einen der in der „moritz“-App angezeigten Roller klicken und auf „Reservieren“ gehen. Ab diesem Zeitpunkt ist der Roller für 15 Minuten kostenfrei reserviert.

Sobald man beim reservierten Roller angekommen ist, erscheint der Button „Helmbox öffnen“ sowie ein kurzer Fragendialog. Danach schalten sich die Displayanzeige und das Licht ein, gleichzeitig wird die Helmbox entriegelt. Jetzt kann der Fahrspaß beginnen!

Bitte beide Helme in die Helmbox zurücklegen, die Helmbox fest zudrücken und dann in der „moritz“-App auf „Miete beenden“ klicken. Das Licht des Rollers und die Displayanzeige gehen aus. Der Mietvorgang ist beendet.

Drückt man in der „moritz“-App auf den Button „Parken“, befindet sich der Roller schon im Parkmodus, kostet den vergünstigten Minutenpreis und ist für andere Nutzer nicht sicht- und damit nicht buchbar. Für die Weiterfahrt einfach auf das Schloss-Symbol klicken, um den Parkmodus zu deaktivieren.

Möglicherweise war jemand anderes schneller und hat den Roller bereits reserviert. Außerdem werden unsere Roller automatisch aus dem System genommen, sobald der Akkustand unter 20 Prozent liegt.

Die „moritz“-App braucht die Erlaubnis, auf den persönlichen Standort zuzugreifen. Möglicherweise befindet man sich gerade in einem Funkloch. Bei Schwierigkeiten sind wir gerne unter der Servicenummer +49 (0)7251 706-555 für Sie da!

Fahren

Nicht nötig! Jeder Roller hat eine Helmbox, in der sich zwei Helme sowie Hygienehauben befinden.

Der E-Roller benötigt keinen Zündschlüssel, daher gibt es auch keinen: Die Roller werden direkt über die „moritz“-App gesteuert.

Man sollte sich vor Fahrtantritt unter der Servicenummer +49 (0)7251 706-555 vergewissern, ob der Schaden bereits gelistet ist, falls nicht, nehmen wir den Schaden neu auf. Nur so sind wir in der Lage, sicher zu klären, wem der Schaden zuzuordnen ist.

Das ist leider nicht gestattet. Man darf aber gern Beifahrer mitnehmen. Alle unsere Roller sind für zwei Personen ausgelegt und haben daher auch zwei Helme in der Helmbox.

Für jede Fahrt besteht eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung. Die Selbstbeteiligung beträgt im Schadensfall maximal 500 Euro – vorausgesetzt, der Schaden wurde vom Fahrer nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

Der Akku hat genug Power für circa 100 km. Hier gilt die Regel: 1% Akku = 1 km. Wird der Roller vorwiegend zu zweit genutzt oder auch bei Vollgas kann der Verbrauch höher liegen.

Kein Problem! Es ist sogar ausdrücklich erwünscht, sich mit dem Roller außerhalb der Service-Zonen zu bewegen! Während das Parken (vergünstigter Minutenpreis) selbstverständlich außerhalb der Service-Zone möglich ist, funktioniert das Abmelden des Rollers ausschließlich innerhalb der Service-Zone.

Ein Mitarbeiter unseres Service-Teams stattet die Roller mit vollständig geladenen Akkus aus. Sobald die Akkuladung auf 20 Prozent gesunken ist, ergeht automatisch eine Meldung an unser Service-Team. So ermöglichen wir der „moritz“-Community ungebremsten Fahrspaß!

Im Prinzip überall innerhalb der Service-Zone. Es versteht sich von selbst, dass dabei weder Ein- und Ausfahrten, noch Privat- oder Behindertenparkplätze blockiert und auch Fußgängerzonen nicht als Parkplätze umfunktioniert werden. Zudem muss der Roller für alle zugänglich abgestellt werden, d.h. die private Garage oder der Hinterhof sind keine Option. Die mangelnde Zugänglichkeit stünde im krassen Widerspruch zum „Sharing“ – also zum Teilen mit anderen Nutzern.

Fußgängerzonen, Kraftfahrtstraßen, Straßen, auf denen Krafträder ausdrücklich verboten sind sowie Autobahnen dürfen mit dem Roller NICHT befahren werden.

Ebenfalls gut zu wissen!

Ein Anruf unter der Servicenummer +49 (0)7251 706-555 ist auf jeden Fall unerlässlich und sorgt zeitnah für Abhilfe: Einer unserer Service-Mitarbeiter holt in der Folge entweder den Roller ab, oder bringt neue Akkus vorbei. Den außerplanmäßigen Aufwand müssen wir mit 50 Euro pauschal berechnen.

Die Funktionalität des Rollers wird dadurch nicht beeinträchtigt, allerdings kann man ohne Smartphone und „moritz“-App das System nicht bedienen und sich somit auch nicht abmelden. In solch einem Fall sollte man uns unter der Servicenummer +49 (0)7251 706-555 von einem anderen Telefon aus anrufen. Wir schalten den Roller dann stellvertretend aus.

Wir sind unter der Servicenummer +49 (0)7251 706-555 und per Mail an service@moritz-bruchsal.de rund um die Uhr zu erreichen.

Unser Service-Team hilft gern mit Rat und Tat weiter.
Einfach anrufen oder mailen!